Am 10.02.2018 wird die nächste Auflage der TEDx Linz über die Bühne geben. Es freut uns riesig, dass wir Teil des neuen Teams sind und diese spannende Veranstaltung im Bereich Social Media unterstützen dürfen. Zuviel wird aktuell nicht verraten. Allerdings gibt es eine wesentliche Neuerung, künftig findet die Veranstaltung im Ars Electronica statt.

Als eine der ersten Maßnahmen haben wir einen Webspot gestaltet, der bei der Sponsorensuche eingesetzt wird:

Die TEDxLinz im Web

Aktuell stehen die vorbereitenden Tätigkeiten an, die in den nächsten Wochen mehr und mehr sichtbar werden. Aktuell ging folgende Mitteilung an die Presse

TEDxLinz ab jetzt im Ars Electronica Center

Das internationale Konferenzformat TEDx boomt weltweit – ab jetzt auch im Linzer Ars Electronica Center (AEC). Mit der Neu-Positionierung von TEDxLinz im AEC soll dieses spezielle Medienformat einen fixen Platz in der Linzer Kultur und Medien Szene bekommen, so das Ziel der im Juni 2017 eingegangenen Kooperation zwischen dem AEC und TEDx-Lizenznehmerin und Veranstalterin Claudia Novak. „Das  Besondere an dieser Kooperation ist, dass sowohl das AEC als auch TEDxLinz mit kreativen und innovativen Ideen in die Zukunft gehen und der Welt von morgen konstruktiv und pro-aktiv begegnen. Diese Resonanz schreit einfach nach einem Schulterschluss.“ so Claudia Novak.

Im Juni 2017 gründet sie den Verein TEDxLinz gemeinsam mit Studio-Mitte Geschäftsführer Mario Rader im Vorstand und dem Team bestehend aus Bernhard Leonhardsberger, Catherine Plaut, Peter Wagner, Matthias Holzinger, Daniel Friesenecker, Cornelia Neuwirth, Marie Birner und Florian Pfeiffer.

Die erste TEDxLinz Konferenz im AEC wird am 10. Februar 2018 stattfinden. Das Motto sowie erste Vortragende werden im September 2017 bekannt gegeben.

Was das Format so besonders macht, ist der ganz spezielle TED Spin:
Die Faszination rund um die 18-minütigen „TED Talks“ ist mittlerweile weit mehr als ein Youtube-Dauerbrenner. Das Themenspektrum übersteigt längst die Basisidee: TED stand ursprünglich für Technologie, Entertainment und Design. Mittlerweile werden alle Themenbereiche von Kultur und globalen Themen über Gesundheit und Soziales bis zu Hightech Innovationen und Medien unter die Lupe genommen. Bei den TEDx Konferenzen stehen die örtliche Gemeinschaft, das Zuhören und das Lernen voneinander im Fokus. ExpertInnen brechen komplexe Themen auf persönliche und greifbare Weise herunter und entfachen so Inspiration für den Alltag und die eigene Lebenssituation. In lockerer Atmosphäre können sich TeilnehmerInnen und Vortragende austauschen. „Ziel ist, mit unseren Themen einen Nerv der Zeit zu treffen. Wenn viele Menschen mit ‚Das ist genau mein Thema’ reagieren und sich lebhaft miteinander austauschen, dann ist uns das gelungen. Genau das wollen wir, Inspiration und Verbindung schaffen“, so Novak.

Die Veranstaltung wird im Skyloft und im Deepspace des AEC stattfinden, in einem klein und persönlich gehaltenen Rahmen von insgesamt 100 TeilnehmerInnen. Erste Tickets wurden bereits reserviert. Auf die Reservierungsliste kann man sich per Email an office@tedxlinz.at unverbindlich eintragen lassen. In vier Blöcken werden über den Nachmittag und Abend verteilt 12 Vortragende auf die Bühne gebeten, um ihren „TEDx Talk“ zu halten. Es ist eine Ganztages-All-Inklusive Veranstaltung – für Speisen und Getränke sorgt das Restaurant CUBUS. Finanziert wird das Ganze über Eintrittskarten (ca. EUR 80) und Sponsoring-Partnerschaften mit regionalen und internationalen Unternehmen. Besonders Unternehmen, die sich als innovative und nachhaltig agierende Arbeitgeber positionieren möchten, ist die vorwiegend junge TEDx Community eine begehrte Zielgruppe.

TEDxLinz gibt es seit 2013, bisher fand die Konferenz einmal jährlich in der voestalpine Stahlwelt statt.

Seit 2009 vergibt TED die Gratislizenz für TEDx-Veranstaltungen, um auf der ganzen Welt TED-ähnliche Konferenzen zu ermöglichen. Das „x“ steht für unabhängig. Im Rahmen der Lizenzvereinbarung sind gewisse Vorgaben einzuhalten: So dürfen sie zum Beispiel nicht gewinnorientiert sein, die RednerInnen erhalten kein Honorar und ihre Vorträge sind gratis öffentlich zugänglich zu machen. So gesehen gleicht eine TEDx Konferenz einer öffentlichen Videoproduktion, denn sämtliche Talks werden auf den internationalen TEDx Youtube Channel veröffentlicht.

Pin It on Pinterest