Üblicherweise kommen Kunden zu uns, wenn deren Website, Social Media Auftritt oder deren Webshop fertig ist und Traffic und Conversions nicht den Erwartungen entsprechen. Das ist dann der Punkt an dem die Frage im Raum steht: „Was machen wir?“. Unsere Antwort darauf ist im Normalfall eine Reihe weiterer Fragen.

Sehr oft läuft das erste kostenlose Gespräch wie folgt ab: unsere Kunden haben ein Problem. Sie generieren zu wenig Traffic. Sie möchten mit Facebook Ads starten,  deren Social Media Auftritt stärken, E-Mail-Marketing einführen, und, und, und. Am Ende geht es in der Regel darum bekannter zu werden, oder – noch häufiger – mehr Umsatz zu machen. Zugegeben: wenig überraschend. An dieser Stelle folgt dann üblicherweise die Einserfrage: „Wenn wir Umsatz steigern möchten. Wie sieht ihr derzeitiger Sales-Funnel aus? Wo sehen sie die gewünschte Maßnahme im Verkaufsprozess?“. Das ist der Punkt an dem wir sehr oft in überraschte Gesichter sehen und der nächste Schritt der zum Whiteboard ist um einen rudimentären Funnel zu skizzieren.

Ohne Funnel betreiben Sie Marketing-Aktionismus

Egal ob wir über E-Commerce, Online Marketing oder Social Media Marketing sprechen. Natürlich muss jede Maßnahme ein Ziel verfolgen und auf das gewünschte Ergebnis einzahlen. Folgendes Video gibt dazu einen kurzen Überblick über den Unterschied von Makro- und Mikroconversions.

Vereinfacht gesagt, müssen wir uns vor der Einführung welcher Online Marketing Maßnahme auch immer, darüber im klaren sein, welche Ziele wir damit verfolgen. Nicht neu, aber unseren Erlebnissen aus der Praxis folgend, gern in den Hintergrund gerückt. Wie bereits oben angedeutet lässt sich das in einer einfachen Funnel-Darstellung recht pragmatisch darstellen. Das Ganze sieht dann in etwa so aus:

 

Strategieentwicklung

Dieses Vorgehen macht klar, dass natürlich für jeden einzelnen Baustein überlegt sein sollte wo und wie er greifen soll. Nicht zuletzt geht es hier auch  darum was ein Unternehmen leisten will/kann. Damit ist klar, dass die bloße Einführung einer neuen Marketing-Maßnahme, zumindest bei den Kunden mit denen wir zu tun haben, zuerst eine strategische Betrachtung erfordern.

Klingt kompliziert? Muss nicht sein, dafür gibt es uns ja 😉

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Pin It on Pinterest